Qualitätsgesteuerte Inline Verteilung auf einem Band

IRIS FI und Fillet Distributor sorgen für den besten Bestimmungsort jedes Filets

Fillet Distributor Speed

Geflügelverarbeiter verlangen nach der bestmöglichen Verwertung jedes einzelnen Brustfilets. Sie wollen sie auf der Grundlage von Gewichts- und Qualitätsdaten an den besten Bestimmungsort schicken. Durch die Kombination von modernster Technologie und Echtzeit-Prozessdaten bei der Filetverteilung sind Marels IRIS FI (Fillet Inspection) und Fillet Distributor in der Lage, jedes Filet optimal zu verarbeiten. Eine solche qualitätsorientierte logistische Inline-Verteilung auf einem Förderband ist eine einzigartige Lösung in der Branche.

Viele Geflügelverarbeiter wollen den Standort und die Qualität jedes einzelnen Produkts auf dem gesamten Weg durch die Anlage nachvollziehen können – und zwar nicht nur während des Transports auf der Transporthängebahn, sondern auch auf dem Förderband. Das IRIS FI Kamerasystem von Marel für die Inspektion nach dem Trimmen ist dafür die perfekte Lösung. Die Kameraprüfung nach der Trimmstation erkennt visuelle Qualitätsmerkmale des Filets in der Verarbeitungslinie ohne jeglichen manuellen Aufwand.

Fillet Distributor3

Datengesteuerte Trennung von Strömen unterschiedlicher Filetqualitäten.

IRIS FI

Für die visuelle Sortierung von Filets liefert die fortschrittliche Kamera von IRIS FI ein objektives, zuverlässiges Bild, das alle möglichen visuellen Defekte ablichtet. Zusammen mit der Software, den Sensoren und dem Fillet Distributor ist es Teil eines größeren Systems. Dank dieser Anlage verteilt das System Filets nicht nur nach Gewicht, sondern auch nach Qualitätsmerkmalen. Es kann visuelle Anomalien oder Defekte wie Blutflecken erkennen, die Teil des Entscheidungsprozesses des Bestimmungsortes des Filets sind. Manuelle Eingriffe oder subjektives menschliches Urteilsvermögen sind nicht erforderlich, wodurch die Hygiene, Produktintegrität und Lebensmittelsicherheit verbessert und gleichzeitig Arbeitskraft eingespart wird.

Fillet Distributor

Mit dem Fillet Distributor können Verarbeitungsbetriebe die Filets nach dem Trimmen in der Linie nach unterschiedlichen Filetqualitäten datengesteuert trennen. Übersehene Filets mit Blutflecken oder Haut werden aussortiert. Der Filet Distributor besteht aus extrem schnellen, vertikal öffnenden und schließenden SystemFlex-Förderbändern. Sobald der Filet Distributor sie einem anderen Band übergeben hat, bleibt die Position jedes gemessenen, gewogenen und sortierten Filets gleich. Produktdetektoren kontrollieren und rekalibrieren ihre Position auf dem Band, so dass das System die exakte Position kennt.


Fillet Distributor

Rückverfolgung

Normalerweise geht die Rückverfolgbarkeit der Produkte verloren, sobald sie aus dem Haken der Transporthängebahn freigegeben wurden. Individuelle Daten, die zu einem früheren Zeitpunkt gesammelt und mit dem Haken gekoppelt sind, können nicht länger nachverfolgt werden, da geerntete Produkte wie Brustfilets zufällig auf dem Förderband liegen. Marel´s intelligente SystemFlex-Förderbandlösung und Produktsensoren entlang der Linie sind jedoch in der Lage, diese Produkte im Prozess zu orten und zu verfolgen. Das System verfolgt die Eigenschaften des Produkts, während es sich auf einem SystemFlex-Förderer befindet. Das System kennt jederzeit den genauen Standort des Filets im Prozess. Somit ist eine Rückverfolgbarkeit gewährleistet.

Optimaler Zielort

Die Bestimmung des Volumens, des Gewichts und der Ausgangsposition jedes einzelnen Filets auf dem Band ist die Aufgabe der ersten Marel-Maschine oder des ersten Sensors in der Linie, wie z. B. SensorX. IRIS FI ergänzt diesen Datensatz des Filets um die visuelle Qualität. Auf der Grundlage dieser Daten und in Kombination mit Produktionsaufträgen ist Innova PDS in der Lage, den optimalen Bestimmungsort für jedes einzelne Filet zu bestimmen. Wenn die Filetqualität nicht optimal ist, kann das Filet in einem portionierten Endprodukt verwendet werden und wird somit der I-Cut-Route zugeordnet. Wenn die Filetqualität perfekt ist und das Filet das ideale Gewicht und die ideale Größe als Einzelprodukt hat, wird es über den RoboBatcher zur Verpackungsabteilung weitergeleitet.

Entscheidungen pro Prozess

Die Daten, die durch die erste visuelle Analyse gewonnen wurden, bleiben dem Produkt entlang der Linie zugeordnet. Wenn das Produkt nicht die Spezifikationen des ersten Prozesses in der Linie erfüllt, wird es an den nächsten Prozess weitergeleitet. Dort angekommen, können seine Qualitätsdaten erneut abgerufen werden, um zu überprüfen, ob seine Qualität diesem spezifischen Prozess entspricht. Dies kann an verschiedenen Punkten in der Linie erfolgen. Für jeden Bestimmungsort kann die erforderliche Qualität genau definiert werden.


IRIS FI Unveiled4

Best Practices für IRIS FI und Fillet Distributor

Verarbeitungsbetriebe suchen nach Möglichkeiten, Filets aller Gewichte und Qualitäten unter maximaler Wertschöpfung zu verarbeiten. Jetzt ermöglicht Marel die Bewertung und Sortierung aller Qualitäts- und Gewichtsbereiche, damit jedes einzelne Filet seine bestmögliche Bestimmung erhält. IRIS FI und Fillet Distributor können auf verschiedene Weise angewendet werden. Welchen Zweck verfolgen Sie mit all den Qualitäts- und Gewichtsdaten? Wo und wie können die einzelnen Filets optimal verwertet werden?

  • Sie möchten Filets mit Festgewicht und fester Qualität sortieren
    Kunden im Quick-Service-Restaurantbereich und der Gastronomie bestehen auf Produkten mit gleichbleibender Qualität und Festgewicht. Die IRIS FI-Kamera beurteilt die Qualität, das Filet wird von einem SensorX (oder einer anderen Inline-Waage) gewogen, und der Fillet Distributor sortiert die Produkte verschiedener Qualitäten und Gewichte an die richtigen Bestimmungsorte.
  • Sie möchten sich nur auf die Qualität konzentrieren
    Mithilfe des IRIS FI und Fillet Distributor können Filets in entsprechender Qualität direkt in einen nachfolgenden Strom zur Verpackung von Ist-Gewichtschalen gehen, während abgewiesene minderwertige Filets (mit Farbabweichungen, Blutflecken) anderen Prozessen wie der Portionierung oder der Convenience Food-Produktion zugeführt werden.
  • Sie möchten sich nur auf das Gewicht konzentrieren
    Eine kombinierte Nutzung aus Inline-Waage und Fillet Distributor sorgt für einen kalibrierten Durchfluss, z. B. leichte, mittlere und schwere Filets, zu den verschiedenen Verpackungslinien. Schwere Produkte können an einen Portionsschneider I-Cut 122 TrimSort geschickt werden, der kleinere, beliebtere Filets und wertvollen Trimm erzeugt.
  • Sie möchten analysieren, was mit den Filets passiert ist
    Die Kameradaten können zu Analysezwecken verwendet werden, z. B. für Statistiken über die Qualitätsprüfung nach dem Trimmen. Es ist möglich, die Qualität und das Gewicht einer bestimmten Herde oder Schicht zu überwachen und das Ergebnis zu analysieren.


Kontakt aufnehmen

Unser engagiertes Team steht bereit, um Ihnen zu helfen und alle Ihre Fragen zu beantworten. Bitte füllen Sie das Formular aus, und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.