In Portugal boomt das Entengeschäft

Avibom rüstet sein Werk für die Produktion von Premium-Enten auf

Avibom Collage Products

Portugal ist in vielerlei Hinsicht das perfekte Land für das Geschäft mit Enten. Dank seiner geographischen Lage, dem milden mediterranen Klima und der angenehmen Luftfeuchtigkeit bietet es nahezu ideale Bedingungen für die Geflügelzucht. Avibom ist sich dieser günstigen Bedingungen bewusst und hat deshalb sein Entenverarbeitungswerk auf die neueste Verarbeitungstechnologien mit einer Kapazität von 3.500 Enten pro Stunde aufgerüstet.

Von 2000 bis 2012 erlebte das portugiesische Agrargeschäft mehrere Krisen: Nitrofuran, die Vogelgrippe und die globale Bankenkrise. Glücklicherweise konnte sich die Wirtschaft einschließlich der Geflügelindustrie bis 2012 langsam wieder erholen. Trotz der Rückschläge im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie verzeichnete das Land in den letzten zwei Jahren ein beträchtliches Geschäftswachstum.

Avibom gehört zur Grupo Valouro und ist ein Unternehmen mit traditionell sehr guten Beziehungen zu Marel. Im Laufe der Jahre haben Avibom und Marel an mehreren großen Projekten zusammengearbeitet. Das aktuelle Highlight der beiden Partner ist die Realisierung eines einzigartigen Referenzwerks für die Entenverarbeitung in Ramalhal, 60 km nördlich von Lissabon. Das komplett renovierte Werk von Avibom vereint Marels neueste Technologien zur Primärverarbeitung unter einem Dach.

waxing-system-duck-poultry.jpg

Kritische portugiesische Verbraucher

Weltweit sind bei Entenprodukten die Qualität und insbesondere das Hauterscheinungsbild von größter Bedeutung, für Portugal gilt das noch mehr. Die Entenprodukte, die Avibom auf den Markt bringt, müssen daher von Topqualität sein. Das Unternehmen bedient Einzelhandels- und Gastronomiekunden im In- und Ausland. Obwohl die Gastronomie von der Covid19-Krise besonders stark betroffen war, hat sich die Lage jetzt stabilisiert und beide Sektoren werden wieder zur Normalität zurückkehren.

Informierte Entscheidungen

Herr Alfredo Sarreira, Geschäftsführer von Avibom, der eine Reihe von Werken der Grupo Valouro verwaltet, ist ein echter Geflügelprofi. Zusammen mit dem CEO von Grupo Valouro, José António dos Santos, und Industrial Director Helena Isidoro, begleitet von Marels Entenspezialist Arjan Schrauwen und Regional Sales Director Marco Solleveld besuchte die Delegation ein deutsches Entenverarbeitungswerk, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Er war von den Lösungen von Marel sehr angetan. „Wir wollten, dass unsere neue Verarbeitungsanlage in der Lage ist, nur Entenprodukte in Spitzenqualität der Klasse A zu liefern, die die Anforderungen unserer Kunden übertreffen. Wir können jetzt bereits sagen, dass die portugiesischen Verbraucher von unseren Endprodukten begeistert sind“, sagt Alfredo Sarreira. „Dank Marels Hilfe konnten wir unsere Ziele erreichen.

Avibom Plant

Sorgfältiger Umgang

Beim Entengeschäft von Avibom geht es fast ausschließlich um ganze Enten. Die Verarbeitungssysteme von Avibom müssen Enten mit größter Sorgfalt behandeln, da ein einzelner roter Fleck oder Bluterguss zu einer Herabstufung des gesamten Produkts führen kann. Daher zielen alle Prozesse in der Verarbeitungsanlage von Avibom auf eine perfekte Präsentation und Qualität des Produkts ab. Dies beginnt mit einer elektrischen Betäubung und einem präzisen manuellen Halsschnitt für eine gute Präsentation des Kopfes, da ganze Entenprodukte mit dem Kopf nach vorn zeigend verkauft werden.

Rautenmuster

Auch die Rupfabteilung ist auf die beste Präsentation bedacht. Die Brühtemperatur muss genau kontrolliert werden, um die Federn ohne Hautbeschädigung zu lösen. Da Wasservögel zum Schwimmen neigen, setzt das spezielle Brühsystem auf eine Zirkulationsfunktion, damit die Enten unter Wasser bleiben. Der Rupfprozess ist für die Präsentation der Haut äußerst kritisch. Um sicherzustellen, dass die Köpfe gut aussehen und federfrei sind, wurde vor zwei normalen Rupfern ein spezieller Kopf-/ Nackenrupfer installiert. Die Beibehaltung des Rautenmusters in der Brusthaut ist für die visuelle Qualität ebenfalls entscheidend. Die Rupffinger müssen ihre Arbeit gründlich erledigen, aber die Haut intakt lassen.

Wir wollten, dass unsere neue Verarbeitungsanlage in der Lage ist, nur Entenprodukte in Spitzenqualität der Klasse A zu liefern, die die Anforderungen unserer Kunden übertreffen.

Avibom Alfredo Sarreira

Alfredo Sarreira
Geschäftsführer von Avibom

Wachsen der Haut

Das Wachsen – eine spezielle Anforderung für Wasservögel – ist ein weiterer Verarbeitungsschritt für eine perfekte Hautqualität. Die Produkte werden durch ein Wachsbad befördert und dann zum Aushärten in einen Kaltwassertank getaucht. Das feste Wachs, an dem Daunen- und Nadelfedern kleben, wird dann automatisch in einem Wachsschäler entfernt. Das Wachsen beendet den Rupfvorgang und hinterlässt eine glänzende Haut. Der Wachsprozess bei Avibom wird mit den neuesten Anlagen und Technologien von Marel durchgeführt, um Produkte der Klasse A zu gewährleisten.

Von der Bratfertigung bis zur Verteilung

Avibom hat die Bratfertigung mit folgenden Anlagen speziell für Enten automatisiert: ein Kloakenöffner, eine Bratfertigmaschine, eine Endinspektionsmaschine, eine Nackenhaut-Inspektionsmaschine, ein Nackenseparator, ein Nackenenthäuter und ein Innen-/Außenwäscher. Die Innereienernte erfolgt größtenteils manuell. Avibom kühlt Enten in einem Luftkühltunnel, der eine neue Antriebstechnologie mit ATC-System (Active Tension Control - aktive Spannungssteuerung) enthält. Nach dem Kühlen werden die ganzen Enten automatisch in die neue Auswahllinie überführt, wo sie an einer QS-3-Station gewogen und visuell sortiert und dann an verschiedene Abwurfstationen verteilt werden. Die Innova PDS-Software ist hauptsächlich für die Produktzuordnung verantwortlich.

Avibom People

Über Avibom

Die Grupo Valouro SGPS, SA ist eine der größten Wirtschaftsgruppen im europäischen Agrarlebensmittelsektor. Die Produktion von Tierfutter und Geflügel ist das Hauptgeschäft des Unternehmens. In den vergangenen 50 Jahren waren die Zwillingsbrüder António José und José António dos Santos die Strategen der Gruppe. Die Grupo Valouro beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiter. Die Unternehmensgruppe umfasst etwa 36 Unternehmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Futtermittelindustrie, Geflügelzucht, Geflügelproduktion, Geflügelverarbeitung und -weiterverarbeitung, Distribution und Handel von Lebensmitteln, Transport, Energieerzeugung, Versicherungen und Tourismus. Die Grupo Valouro unterstützt auch mehrere Sozialhilfeorganisationen und Sportvereine. Avibom ist die wichtigste Handelsmarke der Grupo Valouro, die sich auf Geflügelprodukte konzentriert und mehrere Verarbeitungswerke überwacht.

avibom.pt



Kontakt aufnehmen

Unser engagiertes Team steht bereit, um Ihnen zu helfen und alle Ihre Fragen zu beantworten. Bitte füllen Sie das Formular aus, und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.