Verantwortungsbewusste und nachhaltige Lebensmittelversorgung

Die Werte des kanadischen Unternehmens Olymel passen perfekt zu denen von Marel

Olymel Medaillons2

Olymel hat sich die nachhaltige und verantwortungsbewusste Lebensmittelversorgung auf die Fahnen geschrieben, damit auch zukünftige Generationen eine intakte Umwelt vorfinden. Die Kernwerte dabei sind Integrität, Respekt und Vertrauen. Das Unternehmen legt besonderen Wert auf das Tierwohl und betrachtet den artgerechten Umgang mit Tieren als Grundwert. Ein weiteres Hauptaugenmerk liegt auf der Umwelt. Das Hauptziel besteht darin, den Ressourcenverbrauch ebenso zu verringern wie die Umweltauswirkungen. Damit passen die Werte von Olymel perfekt zu denen von Marel – beste Voraussetzungen für eine gelungene Partnerschaft.

Olymel und Marel blicken auf eine langjährige Geschäftsbeziehung zurück. Folgerichtig wandte sich Olymel an Marel, als es um den betrieblichen Ausbau in Saint-Damase ging. Das Werk in Saint-Damase produziert für einen großen kanadischen Dienstleistungskonzern für Einzelhändler. Früher wurden Zerlegung, Entbeinung und Verpackung in großem Umfang an eine Fremdfirma ausgelagert, doch das wirkte sich auf den Ertrag und die Haltbarkeit der Produkte aus und war wesentlich schwieriger zu kontrollieren.

Eine bewährte Lösung

Marel lud Olymel zu einer Besichtigung nach Fremont im US-Bundesstaat Nebraska ein, wo bereits eine bewährte Lösung für den Einzelhandel im Einsatz ist. Laut Laurent Jodoin, dem Werksleiter in Saint-Damase, kam es in erster Linie darauf an, bei Olymel eine Inline-Lösung betriebsintern zu etablieren. „Die Verarbeitung geht jetzt schneller vonstatten, sodass die Produkte länger haltbar sind – sehr zur Zufriedenheit der Kunden“, erläutert Jodoin. Die schlussendliche Lösung umfasste eine komplette Zerlegelinie mit zwei Brustkappen-Filetieranlagen AMF-i und zwei RoboBatcher Flex für entbeinte Filets und Unterkeulen. Zudem verfügt Olymel nun über zwei SensorX-Systeme zur Knochenerkennung in Brustfilets und Oberkeulen sowie über zwei Mehrkopfwaagen als Teil des Gesamtsystems.

Olymel Saint Damase4

Kompetenzvermittlung

Die Ausrüstung war für das Werk in Saint-Damase vollkommen neu, daher hatten Schulungen durch das Marel-Team höchste Priorität. Von Bedienern über Wartungspersonal bis hin zu den Mitarbeitern in der Produktion: Kompetenzvermittlung war unverzichtbar. Französischsprachige Techniker und Projektleiter waren eine große Hilfe. „Es lief alles ganz reibungslos, war gut organisiert und blieb im Zeitplan“, erzählt Jodoin. Für den Start der neuen Linie im September 2021 standen Olymel zwei Drittel des Personals zur Verfügung. Ein rundum gelungener Einstieg war das Gebot der Stunde. Nach einigen Monaten betreibt Olymel die Linie jetzt nahezu mit Vollauslastung.

Personalmangel

Auch Olymel bekommt den weltweiten Personalmangel zu spüren. Durch die Erweiterung der Anlage mussten 80 neue Mitarbeiter eingestellt werden, wobei allerdings ein gewisser Automatisierungsgrad der neuen Linie auch zur Einsparung von Personalkosten führte. „Ohne den RoboBatcher hätten wir noch 20 Leute mehr einstellen müssen“, erklärt Jodoin. Arbeitseinsparungen ergeben sich auch bei der halbautomatischen Brustkappen-Filetieranlage AMF-i im Vergleich zu einem manuell bedienten Kegelförderband.

Jede Minute zählt

„Wir gehen davon aus, dass Marel sich auf unsere Anforderungen einstellt und sich in unsere Pläne eingliedert. Sowohl für Olymel als auch für Marel war es ein sehr schönes Projekt“, fährt Jodoin fort. „Einen Anbieter zu haben, der versteht, dass es um jede Minute gehen kann, ist von großer Bedeutung. Es ist wichtig, dass der andere problemlos erreichbar ist, auf unsere Anforderungen hört und uns bei der Erreichung unserer Ziele unterstützt. Daher sind wir froh, in Marel einen solchen Partner gefunden zu haben. Ein Blick auf die Zahlen bestätigt es: Olymel ist sehr zufrieden mit dem, was gemeinsam mit Marel erreicht wurde und welch gute Partnerschaft entstanden ist.“

Olymel Brands

Wir erhöhen Ertrag und Effizienz an jedem Tag.

Laurent Jodoin

Laurent Jodoin
Werksleiter Olymel Saint-Damase

Olymel: Tradition seit 30 Jahren

Als führendes Unternehmen für Agrarerzeugnisse ist Olymel stolz auf seine Wurzeln in Quebec, auf die hohe Qualität seiner Produkte und die 15.000 Mitarbeiter. Die wichtigste Motivation für Olymel lautet: Gemeinsam ernähren wir die Welt. In den letzten Jahrzehnten konnte Olymel beständiges Wachstum verzeichnen. Durch mehrere Aufkäufe und Geschäftspartnerschaften ist Olymel nunmehr kanadischer Marktführer bei der Produktion, Verarbeitung und Vermarktung von Schweine- und Geflügelfleisch. Das Unternehmen bringt es auf einen Umsatz von 4,5 Milliarden kanadischen Dollar, hat 27 Niederlassungen in vier kanadischen Provinzen und exportiert seine Produkte in 65 Länder. Olymel strebt beständig danach, seine Ausrüstung zu modernisieren, die Effizienz zu steigern sowie in Forschung und Entwicklung zu investieren, um so den Verbrauchern ein besserer Servicepartner zu sein, während sich die Essgewohnheiten laufend ändern. Preisgekrönt sind die Initiativen zur Natriumreduktion. Außerdem wurde Allergenkontrolle in den Werken des Unternehmens eingeführt. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung konzentriert sich auf die kontinuierliche Verbesserung der Produkte und Prozesse, ohne dabei die Leistungsfähigkeit oder die sich ändernden Essgewohnheiten der Verbraucher aus den Augen zu verlieren.

Unternehmenswebseite: olymel.ca



Kontakt aufnehmen

Unser engagiertes Team steht bereit, um Ihnen zu helfen und alle Ihre Fragen zu beantworten. Bitte füllen Sie das Formular aus, und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.