Lösung

Anaerobe Wasseraufbereitung

Für konzentriertes Abwasser

  • Speziell auf die Lebensmittelindustrie zugeschnittene Abläufe
  • Einhaltung von Abwasservorschriften
  • Quelle für die Energierückgewinnung

Informationen

Anaerobe biologische Kläranlagen sind ideal geeignet für stark verschmutzte Abwasserströme mit keinen oder nur geringen Mengen an freien Fetten. Dementsprechend werden viele Systeme dieser Art an die Textil-, Zucker-, Kartoffelverarbeitungs- und Getränkeindustrie geliefert. Bei diesem Vorgang werden gelöste und suspendierte Kohlenhydrate, Fette und Proteine in CO2 und Methan umgewandelt. Dieses (Bio-)Gas kann als Kraftstoff u. a. für Heizkessel und Hybridmotoren zur Stromerzeugung dienen.

Diese Umwandlung von Industrieabwasser in Biokraftstoff macht die anaerobe Wasseraufbereitung wirtschaftlich sehr attraktiv. Neben der Erzeugung von Biokraftstoff ist die anaerobe Behandlung auch wegen des niedrigen Energieverbrauchs (keine Belüftung) und der geringeren Schlammentsorgung (Kosten) interessant.

In der Lebensmittelindustrie sind zwei Arten der anaeroben Wasseraufbereitung am häufigsten anzutreffen: der Schlammbettreaktor VoltaFlow (Upflow Anaerobic Sludge Blanket, UASB) oder der Rührkesselreaktor VoltaMix (Continuous Stirred-Tank Reactor, CSTR).

Marel Water Treatment bietet verschiedene anaerobe Verfahren, die speziell für die lebensmittelverarbeitende Industrie entwickelt wurden:

  • Schlammbettreaktor VoltaFlow (Upflow Anaerobic Sludge Blanket, UASB)
    Vom Hydrolysebehälter wird das Abwasser über ein ausgeklügeltes System von Zulaufleitungen von unten in den UASB-Reaktor geleitet. Dort steigt das Abwasser durch eine aktive Zone aus anaerobem, methanogenem Schlamm, dem so genannten Schlammbett, nach oben. Ein 3-phasiges Trennsystem im oberen Abschnitt des Reaktors trennt das behandelte Wasser vom Biogas und vom Schlamm. Diese einzigartig konstruierte Trenneinheit in Kombination mit einem Querstrom-Lamellenabscheider ist für die Leistung des Systems von entscheidender Bedeutung.

  • Rührkesselreaktor VoltaFlot (Continuous Stirred-Tank Reactor, CSTR)
    Die CSTR-Technologie ist das anaerobe Äquivalent zu einer herkömmlichen Belebtschlamm-Faulungsanlage. Dieser mesophile Mischfermenter (Temperaturen zwischen 35 und 40 °C) wird für hochfeste Abwässer und für solche mit hohem CSB- oder TSS-Gehalt eingesetzt. Eine gute Durchmischung sorgt dafür, dass der Zufluss ständigen Kontakt mit der Biomasse hat, um einen optimalen Stoffaustausch und die Umwandlung von CSB in Biogas zu gewährleisten. Für die Abwasseraufbereitung wird ein VoltaMix mit einer nachgeschalteten Feststoff-/Flüssigkeitstrennung mithilfe des DBF-Verfahrens (Dissolved Biogas Flotation) kombiniert. Die Ergänzung mit einem DBF-System führt zu höheren Wirkungsgraden bei der Abscheidung und zur Maximierung der Biogasproduktion. Die Feststoff-/Flüssigkeitstrennung, die zur Schlammproduktion führt, kann als vorherige physikalische Behandlung entfallen, wodurch die gesamte organische Masse in energiereiches Biogas umgewandelt werden kann. Diese Kombination wird als VoltaFlot bezeichnet.

Service

Marel bietet eine Reihe von Servicelösungen an, um Ausfälle zu vermeiden, die Leistung zu maximieren oder bei unerwarteten Ausfällen per Fernwartung oder vor Ort zu helfen.

Marel hat Niederlassungen in 30 Ländern in allen Regionen und ein globales Netzwerk von hochqualifizierten Fachleuten, die sowohl Fern- als auch Vor-Ort-Serviceunterstützung bieten. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Ersatzteile und maßgeschneiderte Serviceverträge, um eine optimale Leistung der Marel-Anlagen zu gewährleisten.


Kontakt aufnehmen

Unser engagiertes Team steht bereit, um Ihnen zu helfen und alle Ihre Fragen zu beantworten.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören, und werden unser Bestes tun, um uns schnellstmöglich bei Ihnen zu melden.