Lösung

Feinreinigung

Beseitigung von kleinen Verunreinigungen zur Einhaltung der Einleitungsgrenzwerte

  • Einfache Integration in vorhandene Systeme
  • Zuverlässiger und wartungsarmer Betrieb
  • Vorgefertigte, einfach zu installierende Lösung

Informationen

Wenn sehr strenge Einleitungsgrenzwerte zu erfüllen sind oder vorhandene Aufbereitungssysteme optimiert werden sollen, stehen zur abschließenden Feinreinigung des Abwassers verschiedene Einzelprodukte zur Verfügung, die sich in die Wasseraufbereitung integrieren lassen.

Versionen

Sandfilter

Bei der Sandfiltration werden Feststoffe, Ausfällungen, Trübungen und in manchen Fällen auch bakterielle Partikel entfernt, die unangenehmen Geschmack und Geruch verursachen. Es handelt sich um eine Form der natürlichen, biologischen Wasseraufbereitung. Die Sandfilter bestehen aus einem Bett mit gradierten Sandschichten. Das Filtermedium befindet sich in einem Tank mit Öffnungen auf beiden Seiten, durch die Wasser zu- und abfließen kann. Je nach der Rohwasserqualität bildet sich die biologische Schicht binnen kurzer Zeit nach Inbetriebnahme des Filters.

Eine gute Filtration hängt von der Größe der Ausflockungen sowie von der Menge und der Zusammensetzung der Schwimmkörper ab. Die Qualität der Sedimentation ist ebenfalls wichtig. Wenn die Flockenbildung nicht ausreicht, kann eine Vorrichtung zur dosierten Zugabe von Chemikalien installiert werden.

Einer der Hauptvorteile dieser Filtrationsarten ist die Filtrationstiefe. Es wird nämlich eine sehr dicke Filtrationsschicht erzeugt. Der Großteil der Partikel wird am oberen Ende des Filters abgefangen. Kleinere Partikel schlüpfen zunächst hindurch, werden dann aber aufgrund der Tiefe des Sandbetts aus dem Wasser gefiltert.

Kohlefilter

Aktivkohle ist sehr wirksam bei der Reduzierung von Chlor und bestimmten organischen Verbindungen im Wasser. Sie kann auch die Menge an Blei und harmlosen Verbindungen, die zu unerwünschtem Geruch und Geschmack führen, verringern.

Die Beseitigung von Schadstoffen durch Aktivkohle beruht auf dem Prinzip der Adsorption. Dabei lagern sich Verunreinigungen an die sehr große Oberfläche an, die der Kohlenstoff bietet.

Die Adsorption wird auch dadurch beeinflusst, wie lange die Aktivkohle mit den Schadstoffen im Wasser in Kontakt ist. Mit zunehmender Kontaktdauer können größere Mengen an Verunreinigungen aus dem Wasser entfernt werden. Der Kontakt lässt sich verbessern, indem die Menge an Aktivkohle im Filter erhöht und die Durchflussgeschwindigkeit des Wassers durch den Filter verringert wird.

Desinfektion

Um im Abwasser vorhandene Bakterien und Viren zu inaktivieren oder abzutöten, wird das Abwasser vor der Einleitung oder weiteren Behandlungsschritten desinfiziert. Eine Desinfektion kann auf verschiedene Arten erfolgen, am häufigsten sind Desinfektionen mittels Chemikalien, ultraviolettem Licht oder Ozon. Die optimale Lösung ergibt sich anhand der Wassermenge, der Wasserqualität und den gewünschten Ergebnissen.

Service

Marel bietet eine Reihe von Servicelösungen an, um Ausfälle zu vermeiden, die Leistung zu maximieren oder bei unerwarteten Ausfällen per Fernwartung oder vor Ort zu helfen.

Marel hat Niederlassungen in 30 Ländern in allen Regionen und ein globales Netzwerk von hochqualifizierten Fachleuten, die sowohl Fern- als auch Vor-Ort-Serviceunterstützung bieten. Wir bieten unseren Kunden hochwertige Ersatzteile und maßgeschneiderte Serviceverträge, um eine optimale Leistung der Marel-Anlagen zu gewährleisten.

Verwandte Produkte & Lösungen


Kontakt aufnehmen

Unser engagiertes Team steht bereit, um Ihnen zu helfen und alle Ihre Fragen zu beantworten.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören, und werden unser Bestes tun, um uns schnellstmöglich bei Ihnen zu melden.