Behalten Sie die Transporthängebahnsysteme genau im Auge

ATC – Automatische Spannungssteuerung

ATC Chilling

Lange Transporthängebahnen, die notwendig sind, um die steigende Anzahl automatischer Inline-Prozesse zu bewältigen, sind ein wichtiges Merkmal der heutigen Geflügelverarbeitungsbetriebe mit hohem Durchsatz. Insbesondere Kühltunnel sind für ihre langen Linien bekannt. Die Gesamtlänge einer Transporthängebahn in einem Geflügelverarbeitungsbetrieb kann leicht mehr als 10 Kilometer betragen. Wie behalten Sie die Kontrolle über sie und wie vermeiden Sie kostspielige Ausfallzeiten im Falle einer Störung? Das aktive Spannungssteuerungssystem (ATC-System) von Marel ist die Lösung.

Antriebssysteme für Transporthängebahnen sind vielleicht die kritischsten von kritischen Kontrollpunkten in einem Mehrschicht-Geflügelverarbeitungsbetrieb mit hohem Durchsatz. Ein Ausfall eines Transporthängebahnsystems führt stets zu Produktionsverlusten.
Die Fähigkeit, lange Luftkühllinien mit 100 % Zuverlässigkeit anzutreiben, war vor einigen Jahren die wesentliche Triebkraft hinter der Entwicklung des aktiven Spannungssteuerungssystems (ATC-Systems) von Marel. Heute ist diese Technologie relevanter denn je.

Messung der Kettenspannung

Das ATC-System unterteilt jede Verarbeitungslinie in kleinere Abschnitte mit jeweils einem eigenen frequenzgesteuerten Antrieb und einer Vorrichtung zum Messen der Kettenspannung. Eine Master-Antriebseinheit bestimmt die Liniengeschwindigkeit und eine Master-Spannvorrichtung das Ausmaß der Kettenspannung. Die Software des Systems überwacht kontinuierlich die Kettenspannung in jedem Abschnitt und verwendet Feedback-Informationen vom Messgerät, um eine gleichmäßige Spannung über die gesamte Verarbeitungslinie zu gewährleisten. Was passiert, wenn ein Messgerät feststellt, dass die Spannung in einem bestimmten Abschnitt von dem an der Master-Spannvorrichtung eingestellten Wert abweicht? In diesem Fall passt die Software die Geschwindigkeit des frequenzgesteuerten Antriebs des Abschnitts an, um die Spannung im Abschnitt wieder auf den voreingestellten Wert zu bringen.

ATC Motor Drive

Motor der Transporthängebahn

Vermeidung von Schaden

Eine wichtige Aufgabe des ATC-Systems ist es, eine Transporthängebahn sofort anzuhalten, wenn ein erhöhter Widerstand festgestellt wird, welcher beispielsweise durch einen Hakenstau verursacht wird. Herkömmliche Förderlinien ohne ATC werden immer versuchen, weiterzulaufen, unabhängig davon, welcher Fehler oder Defekt aufgetreten ist. Die automatische Stopp-Funktion des ATC-Systems ist daher ein unverzichtbares Merkmal, das weitere Schäden an Haken oder, was noch wichtiger ist, an den an die Förderlinie angeschlossenen Automatikgeräten verhindert. Dank der intelligenten Intervention des ATC-Systems werden die Linienunterbrechungen kürzer, notwendige Reparaturen werden reduziert und sie können schneller durchgeführt werden.

Wägezellen und Tänzer

Marel bietet zwei Versionen seines ATC-Systems an, Force und Displacement, wobei der Unterschied darin besteht, wie jeder Abschnitt die Kettenspannung misst. Die Version ATC Force, die hauptsächlich in Rupf- und automatischen Bratfertiglinien verwendet wird, verfügt über Wägezellen, die auf einem 90°- oder 180°-Eckrad installiert sind, während das Modell ATC Displacement, das hauptsächlich in langen Luftkühllinien verwendet wird, „Tänzer“ hat. Einfach ausgedrückt ist ein „Tänzer“ ein 180°-Eckrad, das sich in seinem Tragrahmen hin- und herbewegen kann.

Synchronisierung von Hakenanzahl

In den heutigen Verarbeitungssystemen mit höchster Kapazität befördern hochmoderne LineLink-Umhänger das Produkt automatisch von der Rupf- zur Bratfertiglinie. Der TR-DE-Umhänger, der für niedrigere Durchsätze pro Stunde empfohlen wird, erfordert, dass die Bratfertiglinie etwas schneller läuft als die Rupflinie. Bei der Verwendung des LineLink müssen jedoch beide Linien mit der exakt gleichen Geschwindigkeit, ausgedrückt in Haken pro Minute, laufen. Eine unterschiedliche Kettendehnung in den beiden Fördersystemen stellt ein potenzielles Problem dar, da die Lineargeschwindigkeit der beiden Linien dann unterschiedlich sein muss, um die gleiche Hakenanzahl pro Minute zu erreichen.

Das ist durchaus zu erwarten, da auf die Linien unterschiedliche Kräfte wirken, die sich auf die Kettenlebensdauer auswirken. Es ist auch unwahrscheinlich, dass die Ketten der beiden Linien gleichzeitig ausgetauscht werden. Das ATC-System überwindet dieses Problem elektronisch, indem es die Geschwindigkeit der Antriebseinheiten beider Linien auf die gleiche Hakenanzahl pro Minute auf den beiden Linien abstimmt.

Linelink EC2

Mit LineLink werden die Linienkräfte elektronisch durch das bewährte ATC-System (aktive Spannungssteuerung) synchronisiert.

Mehrere Kilometer lang

In den leistungsstärksten Verarbeitungsbetrieben kann eine kombinierte Luftkühlungs-Reifungslinie fast 7 km lang sein, welche durch eine große Anzahl von Antriebseinheiten angetrieben wird. Das ATC-System verbindet diese Einheiten zu einem einzigen System und stellt sicher, dass die Kette in jedem Abschnitt genau den gleichen Spannungswert aufweist. Dies ist bei einem Kühlreifungstunnel besonders wichtig, da die Produktbeladung in verschiedenen Teilen der Linie völlig unterschiedlich sein kann.

Ein weiteres Merkmal des ATC-Systems in einer langen Kühlreifungslinie ist, dass bei einem Ausfall eines Antriebs, sein nächster Nachbar in der Lage ist, die Arbeitsbelastung des Abschnitts zu übernehmen. Der Austausch des defekten Antriebs kann je nach Produktionsanforderung geplant werden.
Eine konstant gleichmäßige Kettenspannung über eine lange Kühllinie hat noch weitere Vorteile. Die Kettenlebensdauer kann länger sein. Wenn die Zeit für ihren Austausch gekommen ist, muss die Anlagenwartung die Aufgabe nicht auf einmal erledigen, sondern kann dies in überschaubaren Teilen tun.

Pute und Ente

Das ATC-System wird auch in Puten- und Entenlinien verwendet. Viele Betriebe, die Puten verarbeiten, haben Rupflinien und Bratfertiglinien kombiniert. Diese Linien können ziemlich lang sein und benötigen mehrere Antriebseinheiten, um sie am Laufen zu halten. Da männliche Puten mehr als 18 kg wiegen können, ist eine ungleiche Linienbeladung ein viel größeres Problem als bei Masthähnchen.
In Entenverarbeitungsbetrieben mit hohem Durchsatz, die mit automatischen Bratfertigmaschinen von Marel ausgestattet sind, transportiert ein einziges Transporthängesystem mit mehreren Antriebseinheiten das Produkt sowohl durch die Rupf- als auch durch die Bratfertigbereiche.
In Enten- wie auch in Putenverarbeitungsbetrieben sorgt das ATC-System für eine gleichmäßige Kettenspannung und das unabhängig von Linienlänge und -beladung.
Beim Einsatz in Enten- und Putenverarbeitungsbetrieben kann das ATC-System den Ausfall einer Antriebseinheit kompensieren. Ihre nächste Einheit übernimmt automatisch und ohne dabei Produktionsausfälle zu verursachen.

Durch die effiziente Verwaltung des Betriebs von Transporthängebahnen, die mit einem ATC-System ausgestattet sind, trägt dieses System ganz wesentlich dazu bei, dass die Betriebszeit in den Betrieben mit dem höchsten Durchsatz möglichst nahe bei 100 % liegt.



Kontakt aufnehmen

Unser engagiertes Team steht bereit, um Ihnen zu helfen und alle Ihre Fragen zu beantworten. Bitte füllen Sie das Formular aus, und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.