Lernen Sie den neuen Portionsschneider I-Cut 610 kennen

Der Portionsschneider mit dem besten Verhältnis zwischen Platzbedarf und Leistung auf dem Markt

I Cut 610 Dual Lane Beef

Marel freut sich, den neuen I-Cut 610 zu präsentieren, der ab sofort unser Portfolio der Portionsschneider für Frischfleisch bereichert.

Marel I-Cut 610 doppelbahniger Portionsschneider

Beeindruckende Leistung auf geringster Stellfläche

Der I-Cut 610 ist ein zweibahniger Portionsschneider für höchste Ausbeute bei geringem Give-away.

Hersteller von SB-Fleischwaren, Fertiggerichten sowie GV- und Gastronomie-Lieferanten haben einen großen Bedarf an einheitlichen Frischfleischportionen mit einheitlichem Gewicht und fester Länge.  

Mit seinem doppelbahnigen Aufbau und der dynamischen Anpassung der Bandgeschwindigkeit erreicht der I-Cut 610 einen außergewöhnlich hohen Durchsatz mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1.200 Schnitten pro Minute und Bahn.

Da es sich um zwei Maschinen in einer handelt, können auf jeder Bahn unterschiedliche Produkte verarbeitet werden, was zusätzliche Flexibilität bietet. Damit ist der I-Cut 610 die perfekte Lösung für Betriebe, die einen flexiblen Portionsschneider mit höchster Kapazität benötigen.

Der Portionsschneider arbeitet mit PLUTO, einer modernen  Softwareplattform von Marel, mit Funktionen wie Einstellung des individuellen Niederhalterdrucks pro Programm und Programmoptimierung.

Viele Kunden mit älteren Maschinen haben auf diese neue Maschine umgerüstet und fanden die Ertragsverbesserung sehr zufriedenstellend für die Investition. Sie haben festgestellt, dass sich die Investition in weniger als einem halben Jahr amortisiert hat.

Johan Enevoldsen
Global Product Manager Portioning bei Marel

I-Cut 610 zweibahniger Portionsschneider

So funktioniert der I-Cut 610

Jedes unabhängig gesteuerte Zuführband transportiert das Rohmaterial vom Beladebereich zum Schneidbereich. Dazwischen leuchtet ein Laser die Oberfläche des Rohmaterials aus und das Bildverarbeitungssystem tastet seine Kontur ab. So wird das Volumen berechnet, und durch Multiplikation mit der Dichte ergibt sich ein vollständiges Bild des Rohmaterials.

Ein Computer berechnet auf der Grundlage des gewählten Schneidprogramms, wo geschnitten werden muss, und ein rotierendes Messer schneidet Portionen nach den gewünschten Spezifikationen. Die Portionen werden dann auf dem Abführband ausgetragen. 


News


Kontakt aufnehmen

Unser engagiertes Team steht bereit, um Ihnen zu helfen und alle Ihre Fragen zu beantworten. Bitte füllen Sie das Formular aus, und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.