Tyson Foods Europe rüstet sich für die Zukunft

Eine neue Streifenschneidelinie sorgt für maximalen Ertrag und höchste Qualität

Tyson Oosterwolde

Von seinem Standort im niederländischen Oosterwolde aus bedient Tyson Foods Europe seine europäischen Einzelhandelsund Quick-Service-Restaurant-Kunden. Im Jahr 2019 beschloss das Unternehmen, sein Produktportfolio um Hähnchenstreifen zu erweitern. Diese Entscheidung bedeutete eine Aufrüstung des Werks mit einer brandneuen Zerlegelinie.

Erreichen manueller Zerlegestandards

 Als Tyson Foods Europe sich für die Investition in eine Zerlegelinie entschied, stand es vor der Herausforderung, die strengen Qualitätsstandards einer manuellen Schneidelinie erreichen zu müssen. Federico Carro Lazarini, Sr. Manager Technical Development, erklärt: „Unser Werk in Thailand produziert Streifen in einem manuellen Schneideprozess. Sie setzten ihre Standards sehr hoch und stellten uns vor die Herausforderung, ihre strengen Qualitätsvorgaben in einer automatisierten Linie zu erreichen. Von Anfang an wussten wir, wie schwierig es sein würde, diesen manuellen Schnitt zu reproduzieren. Deshalb wollten wir mit einem Unternehmen zusammenarbeiten, das sich wirklich mit dem Prozess auskennt und uns zum besten Aufbau dieser Linie beraten kann.“

Maximale Ergebnisse

Geovani da Silva, Senior Manager der Technik- und Wartungsabteilung, ergänzt: „Als wir unsere Gespräche mit Marel begannen, gaben sie uns die Einblicke, die wir brauchten. Sie zeigten uns, wie wir die Nutzung unseres Rohmaterials maximieren und die besten Erträge und hochwertige Produkte erzeugen können.“ Nachdem wir den Aufbau der Linie festgelegt hatten, war es eine leichte Entscheidung, mit Marel zusammenzuarbeiten. Da Silva erklärt: „Marel versteht den Prozess und kennt die Möglichkeiten. Von Anfang an waren wir fest davon überzeugt, dass Marel unseren hohen Erwartungen gerecht wird.“

I Cut 122 Strip Cutting

Gemeinsame Optimierung der Linie

Die Streifenschneidelinie, bestehend aus einem SensorX, einem SmartSplitter und einem I-Cut 122, ist seit acht Monaten in Betrieb. Anfänglich gab es jedoch ein paar Schwierigkeiten. „Marel besaß definitiv die beste Komplettlösung, aber damit sie unseren Standards entsprach, musste die Linie an unsere spezifischen Prozesse und Arbeitsbedingungen angepasst werden. Die von uns verwendeten Hähnchenfilets sind von hoher Qualität, aber unkalibriert. Daraus ergaben sich einige Anfangsschwierigkeiten. Wir haben nicht das gewünschte Qualitätsniveau und den vorgesehenen Ertrag“, so Lazarini. Da Silva erklärt, wie sie die Wende schafften: „Ein engagiertes Team von Marel-Spezialisten arbeitete mit uns an der Optimierung der Linie. Durch das Anpassen der Parameter, die Feinabstimmung der Linie und die Aktualisierung der Innova-Software läuft die Linie jetzt besser als erwartet.“ Lazarini ergänzt: „Es ist unglaublich, wie sehr wir unseren Prozess, die Qualität und den Ertrag verbessert haben. Wir sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden.“

Für die Zukunft gerüstet

Die Optimierung der Linienleistung musste bis zu einem festen Termin erfolgen, einer wichtigen Qualitätsprüfung und Zulassung der Produkte für einen der wichtigsten Kunden von Tyson Europe. Lazarini: „Wir arbeiteten auf diesen entscheidenden Termin hin. Bis dahin musste die Linie perfekt laufen. Wir hatten volles Vertrauen in Marel und in das Erreichen eines positiven Ergebnisses. Jetzt, da wir die Prüfung erfolgreich bestanden haben, sind wir bereit für die Erhöhung unserer Produktionsvolumen.“ Da Silva: „Wir planen, unser Werk in den kommenden Jahren erheblich zu erweitern. Auf diese Weise können wir unsere Kunden auch zukünftig unterstützen. Ebenso wie Marel uns auch in Zukunft weiterhin unterstützen kann.“

Es ist unglaublich, wie sehr wir unseren Prozess, die Qualität und den Ertrag verbessert haben.

Tyson People

Von links nach rechts: Ger Stans (Marel), Eric de Geest (Marel), Geovani da Silva (Tyson), Federico Carro Lazarini (Tyson)

Über Tyson Foods

Tyson Foods, Inc. ist eines der weltweit größten Nahrungsmittelunternehmen und ein anerkannter Marktführer für Proteine. Der Standort im niederländischen Oosterwolde beschäftigt rund 250 Mitarbeiter und produziert eine Vielzahl von Geflügel-Convenience-Produkten, die an europäische Quick-ServiceRestaurants und Einzelhändler vertrieben werden.

Weitere Informationen: tysonfoods.com



Kontakt aufnehmen

Unser engagiertes Team steht bereit, um Ihnen zu helfen und alle Ihre Fragen zu beantworten. Bitte füllen Sie das Formular aus, und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.